Prophylaxe

Die Prophylaxe ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Zahnmedizin. Prophylaxe bedeutet Vorbeugung. Und dieses gilt nicht nur für Kinder in der Zahnputzschule, um das richtige Zähneputzen zu lernen. Auch für ältere Patienten ist die Prophylaxe ein wichtiger Faktor um die Zähne gesund und fest zu erhalten.

 

  • Mundhygieneinstruktionen: eine intensive Mundhygiene mit Empfehlungen für Zahnputztechniken
  • Intensivschulung: Verwendung von Interdentalbürsten oder Zahnseide ist in jedem Alter eine sinnvolle Ergängzung
  • Professionelle Zahnreinigung (PZR):  durch diese Zahnreinigung, abgekürzt PZR, werden alle Mundhygienedefizite ausgeglichen. Diese ist insbesondere bei Rauchern unumgänglich. Alle Verfärbungen durch das Rauchen werden entfernt. Auch bei Nichtrauchern empfiehlt sich diese Reinigung zweimal jährlich. Durch die anschließende Fluoridierung werden die Zähne vor Karies geschützt. Diese Komfortreinigung für ihre Zähne sollten sie vor allem bei Zahnersatz und Implantaten nutzen. Ihr Zahnersatz wird es Ihnen durch eine lange Haltbarkeit danken.
  • Zahnputzschule für Kinder:  bei Kindern im Alter von 6-18 (in privaten Krankenkassen bis 21) wird die Mundhygieneinstruktion zweimal jährlich übernommen. Auch Bestandteile, wie Fluoridierung der bleibenden Zähne und Versiegelung der hinteren Backenzähne werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen bezahlt. Doch wie funktioniert das: die Kinder bekommen die Zähne angefärbt und es wird ein Mundhygienestatus erhoben. Es folgen Tipps und Tricks zur besseren Zahnpflege. Insbesondere bei Kindern, die eine feste Zahnspange tragen, ist diese Vorsorge unumgänglich. Nutzen sie diese Leistungen für ihre Kinder. Die Kinder werden es Ihnen danken.